Gewöhnlicher Schneeball

Gewöhnlicher Schneeball (Viburnum opulus L.)

Rezept:

Mohnrahmschmarrn mit Schneeballröster

 

 

 

Synonyma: Blutbeer, Drosselbeerstrauch, Geißenball, Gemeiner Schneeball, Glasbeere, Herzbeer, Schlangenbeere, Wasserholder, Wasser-Schneeball

Der betörende Duft des Pollenkittes zieht unzählige Insekten an mit Ausnahme von Schmetterlingen. Die getrockneten Blätter mischte man früher in den Tabak.

Medizinische Eigenschaften: vor allem die Rinde wirkt adstringierend, beruhigend, harntreibend und krampflösend.

Mögliche unerwünschte Wirkungen. die unreifen oder die rohen Beeren in größeren Mengen können Magen- und Darmentzündungen hervorrufen. Erhitzen zerstört die Reizstoffe.

Kulinarische Verwendung: die bitterwürzigen Beeren werden in Osteuropa roh gegessen oder zu Kompott, Marmelade und Gelee verarbeitet.

 

Mohnrahmschmarrn mit Schneeballröster

300 g Schneeballfrüchte, 40 g Zucker, etwas unbehandelte Orangenschale, 6 cL Cointreau oder Maraschino

Die Früchte mit dem Zucker 20 Minuten stehen lassen, danach 15 Minuten kochen. Nach dem Abkühlen mit Orangenschale und Likör mischen. Heiß oder kalt zum Schmarrn servieren.

500 g Sauerrahm, 4 Eier, 1 Prise Salz, Vanille, etwas unbehandelte Zitronenschale, 90 g Zucker, 140 g Mehl, 50 g Mohn, 3 Esslöffel Butter

Das Backrohr auf 180°C vorheizen.

Den Sauerrahm mit Dotter, Salz, Vanille und Zitronenschale mischen.

Eiklar mit Zucker zu einem cremigen Schnee schlagen. Mehl und Mohn abwechselnd mit dem Schnee unter die Sauerrahmmasse heben.

In einer schweren Pfanne mit feuerfestem Griff die Butter erhitzen, die Schmarrnmasse hineingießen und etwas anbraten. Die Pfanne ins Rohr stellen und den Schmarrn backen, bis die Unterseite goldbraun ist. Den Teig wenden und die zweite Seite ebenfalls goldbraun backen. Die Pfanne aus dem Rohr nehmen und den Schmarrn mit zwei Gabeln zerzupfen.

Den Schmarrn mit dem Schneeballröster sofort servieren. Nach Wunsch mit Staubzucker bestreuen.

Hinterlasse eine Antwort