Streifzug durch die essbare Wildnis 24. April 2016

Liebe wilde Feinspitze
Am Sonntag, 24. April, zeige ich, was Auwald und Wiese derzeit an essbaren Wildpflanzen zu bieten haben.
Wir treffen einander um 10°° auf der Wiese hinter dem Lusthaus im Prater.
Je nach Kondition, Wetter, Sammelleidenschaft und Laune dauert der Spaziergang 2-4 Stunden – es bleibt also reichlich Zeit, zur Wahl zu gehen.
Es empfiehlt sich, gutes Schuhwerk anzuziehen und sicherheitshalber warme Kleidung sowie Regenschutz mitzunehmen.
Bitte um Anmeldung, damit ich weiß, wieviel ich zum Verkosten mitbringen soll.
Beitrag € 25.-
Ich freue mich auf einen genussvollen Sonntag Vormittag.
cropped-AE_Frühlingssalat2.jpg

last minute X-mas shopping im shop around the corner

shop-around-the-corner1_klein20. Dezember 2015 von 14°°-18°°

Ein gemütlicher Sonntagnachmittag zum Plaudern, Gustieren, Stöbern

Beschenke deine Lieben und belohne dich selbst

Gigi und Margot freuen sich auf dich in der Leopoldsgasse 27A in 1020 Wien

Adventmarkt im Augarten

Weihnacht_2015_kleinVom 4.-6. und 11.-13. Dezember 2015

biete ich meine Spezialitäten

in der Punscherei im Augarten an.

Freitag und Samstag 16°°-22°°, Sonntag 14°°-22°°

Komm plaudern, verkosten und außergewöhnliche Geschenke

für Deine Lieben und Dich selbst aussuchen.

Buchpräsentation am 1. Dezember 2015

Genieße die Mischung aus Gespräch, Kulturgeschichte und Kostproben!Kleine_Gourmandisen_Cover_x3 Drei AutorInnen am 1. Dezember um 17 Uhr bei Babette´s am Hof.

Folgt man Inge Fasan s Erzählung vom Quittenbaum im heimischen Garten und von der familiär nicht ganz friktionsfreien Verarbeitung der Früchte, spürt man den Beginn einer langen und innigen Beziehung.

Die Marone aus ihrem Schattendasein heraus und in unser kulinarisches Bewusstsein zurückzuführen, hat sich der frankophile Verleger Michael Baiculescu zum Ziel gesetzt!

Margot Fischer , Ernährungswissenschaftlerin und kreative Köchin, ließ ihrem Forschergeist freien Lauf und erkundete die Kulturgeschichte der Roten Rübe , ihre Heilkräfte, kosmetischen Anwendungen und vielfältigen Sorten.

Zur besseren Planung der Veranstaltung bitten wir um Anmeldung bis 26. November unter amhof@babettes.at oder im Geschäft Babette’s, Am Hof 13, 1010 Wien

 1. Dezember 2015, 17-19 Uhr

Streifzug durch die essbare Wildnis 30. Mai 2014

Treffpunkt ist um 11 Uhr beim Parkplatz Cobenzl

am Anfang des Wanderweges Richtung Agnesbrünnl

Bei zweifelhaftem Wetter bitte sicherheitshalber um Anruf 069910007752

Der Streifzug dauert etwa 3 Stunden.

Beitrag einschließlich Jause € 25.-

Baldrian_Rax1_neu

 

Buchpräsentation Volkskundemuseum 8. Mai 2014

Der Frühling ist die Zeit der Wildpflanzen – alles blüht und duftet!

Vieles davon ist essbar. Darüber berichten diese beiden meiner Bücher.

Am 8. Mai gibt es die Gelegenheit zum Schauen, Fühlen, Riechen und Schmecken, Fragen und mehr über die Bücher zu erfahren.

Und natürlich Bücher zu kaufen und signieren zu lassen.

Ab 18°° präsentiere ich das Kinderkochbuch Durchs wilde Jahr 

Gartenpalais Schönborn, Laudongasse 15-19, 1080 Wien

DurchsWildeJahrWilde Genüsse

http://www.mandelbaum.at/books/763/6976

http://www.volkskundemuseum.at/jart/prj3/volkskundemuseum/main.jart?rel=de&reserve-mode=active&content-id=1360146736041&c-from=2014-05-01

http://www.proverbis.at/html/buecher22.html   

Fotomodelle vernaschen AGORA Vorgartenmarkt April 2014

Agora_Bärlauch

Bewusst spielt der Titel mit Assoziationen, die sich in diesem Falle als vollkommen falsch erweisen.
Dementsprechend beschäftigt sich das Projekt mit vorgefassten Meinungen und eingefahrenen Verhaltensweisen.
Im Mittelpunkt stehen essbare Wildpflanzen. Der Volksmund bezeichnet diese Pflanzen immer noch als „Unkraut“, obwohl längst die wichtigen Funktionen der Beikräuter in Ökosystemen bekannt sind. Zudem sind viele Wildpflanzen hervorragende Heilmittel und köstliche Nahrung.
Die Kombination künstlerisch gestalteter Fotos von Wildpflanzen mit Kostproben dieser Gewächse begleitet von anregenden Gesprächen soll das Publikum zur Auseinandersetzung mit unhinterfragt übernommenen Ansichten bewegen.

Vorgartenmarkt 1020 Wien Stand 37
Donnerstag 15°°-19°°, Freitag und Samstag 9°°-12°°

Im Rahmen des AtelierRundganges Q202 am 25. & 26. April zusätzlich 14°°-21°°

!Margot_PopArt1

Streifzug durch die essbare Wildnis 13. April 2014

Am Sonntag, 13. April 2014 nehme ich wieder Interessierte auf einen meiner Streifzüge durch die essbare Wildnis mit.

Treffpunkt 11°° beim Lusthaus im Wiener Prater.

An diesem Tag findet der Stadtmarathon statt! Einige Zufahrtsstraßen werden daher temporär gesperrt sein.

Dauer der Wanderung mit Verkostung etwa 3 Stunden.

Unkostenbeitrag 25.-

Bei zweifelhaftem Wetter bitte sicherheitshalber anzurufen

+4369910007752

Frühlingssalat-blog

Atelierrundgang Q202 – am 25. und 26. April 2014

Agora_BärlauchMargot Fischer, Michael Oberzill

Titel der Aktion: Fotomodelle vernaschen

Bewusst spielt der Titel mit Assoziationen, die sich in diesem Falle als vollkommen falsch erweisen.
Dementsprechend beschäftigt sich das Projekt mit vorgefassten Meinungen und eingefahrenen Verhaltensweisen.
Im Mittelpunkt stehen essbare Wildpflanzen. Der Volksmund bezeichnet diese Pflanzen immer noch als „Unkraut“, obwohl längst die wichtigen Funktionen der Beikräuter in Ökosystemen bekannt sind. Zudem sind viele Wildpflanzen hervorragende Heilmittel und köstliche Nahrung.
Die Kombination künstlerisch gestalteter Fotos von Wildpflanzen mit Kostproben dieser Gewächse begleitet von anregenden Gesprächen soll das Publikum zur Auseinandersetzung mit unhinterfragt übernommenen Ansichten bewegen.

Vorgartenmarkt 1020 Wien Stand 37

Freitag und Samstag 14°°-21°°

AGORA Marktbiennale Zukunftswerkstatt Vorgartenmarkt April 2014

Agora_AstMag. Margot Fischer, Michael Oberzill

Titel der Aktion: Fotomodelle vernaschen

Bewusst spielt der Titel mit Assoziationen, die sich in diesem Falle als vollkommen falsch erweisen.
Dementsprechend beschäftigt sich das Projekt mit vorgefassten Meinungen und eingefahrenen Verhaltensweisen.
Im Mittelpunkt stehen essbare Wildpflanzen. Der Volksmund bezeichnet diese Pflanzen immer noch als „Unkraut“, obwohl längst die wichtigen Funktionen der Beikräuter in Ökosystemen bekannt sind. Zudem sind viele Wildpflanzen hervorragende Heilmittel und köstliche Nahrung.
Die Kombination künstlerisch gestalteter Fotos von Wildpflanzen mit Kostproben dieser Gewächse begleitet von anregenden Gesprächen soll das Publikum zur Auseinandersetzung mit unhinterfragt übernommenen Ansichten bewegen.

Vorgartenmarkt 1020 Wien Stand 37
Donnerstag 15°°-19°°
Freitag und Samstag 9°°-12°°

am 25. und 26. April zusätzlich 14°°-21°° im Rahmen des Atelierrundganges Q202